Release details

2018-10-09 09:00 CEST
  • Print
  • Share Share
de

ADVA ConnectGuard(TM) Ethernet besteht rigorose Sicherheitstests bei EANTC

Anbieterneutrale Tests belegen die Leistungsfähigkeit der latenzarmen Verschlüsselungstechnologie ADVA FSP 150

Berlin, Deutschland. 09. Oktober 2018. ADVA (FWB: ADV) hat heute bekannt gegeben, dass das European Advanced Networking Test Center (EANTC) die Datenschutzfunktionen der ConnectGuard(TM) Ethernet-Lösung von ADVA geprüft und bestätigt hat. Die Layer 2-Sicherheitstechnologie der ADVA FSP 150 wurde im Rahmen einer dreitägigen Testkampagne evaluiert und hat dabei alle Erwartungen erfüllt. Neben den leistungsstarken Sicherheitsfunktionen (inklusive verbesserter MACsec-Funktion für durchgängige Overlay-Verschlüsselung und manipulationssicherer Hardware) haben die Tests auch den hohen Datendurchsatz sowie die geringe Signallaufzeit (Latenz) von ConnectGuard(TM) Ethernet bestätigt. Es hat sich gezeigt, dass das Edge-Verschlüsselungsgerät Ende-zu-Ende-Schutz bietet, ohne wichtige Leistungsindikatoren (KPIs) von Netzbetreibern zu beeinträchtigen. So können Kunden echtzeitbasierte Services wie z. B. laufzeitsensitive Sprach- und Videoanwendungen auf sichere Weise über MEF-konforme Layer 2-VPN-Netze bereitstellen.

"Die Nachfrage seitens der Unternehmen nach sicherer Datenübertragung stellt Netzbetreiber vor eine große Herausforderung. Die Kunden wollen Daten und Anwendungen an zentralen Standorten bereitstellen, haben jedoch nur begrenztes Vertrauen in öffentliche Netze bzw. Netze von Drittanbietern. Unsere Tests beweisen, dass die ADVA FSP 150 mit ConnectGuard(TM) Ethernet unter Einsatz des sicheren AES-256-Verschlüsselungsalgorithmus Benutzerdaten sowie Kontroll- und Steuerungsverkehr zuverlässig schützen kann", berichtet Carsten Rossenhövel, Managing Director, EANTC. "Die Tests zeigen, dass Verschlüsselung mit ADVA ConnectGuard(TM) sämtliche Ethernet-Datenströme mit nur minimal erhöhter Latenz zuverlässig schützt. Die Lösung erlaubt es, Sicherheit als zusätzliches Leistungsmerkmal anzubieten, um den Nutzen vorhandener Datenübertragungsdienste zu steigern."

ConnectGuard(TM) Ethernet ist auf den Geräten der ADVA FSP 150 Produktfamilie verfügbar und sorgt für Verschlüsselung, Schlüsselverwaltung, korrektive Kontrollen und Manipulationsschutz. Die Lösung schützt Carrier Ethernet-Dienste bei Übertragungsraten von 1Gbit/s und 10Gbit/s und unterstützt eine Port- und VLAN-basierte Zuweisung von Sicherheitsdomänen, die mit MEF CE 2.0 konform ist. Mit ConnectGuard(TM) Ethernet können Netzbetreiber neben durchgängigen Service Level Agreements und On-Demand-Bandbreite auch maßgeschneiderte Encryption-as-a-Service-Produkte anbieten. Die Technologie baut auf einer optimierten Version von MACsec auf, die Verschlüsselung in verschiedenen Domänen und Netzwerken von Netzbetreibern ermöglicht. Sie ist perfekt für den Schutz von VPN-Diensten und bietet im Rahmen ihrer vollumfänglichen Carrier Ethernet-CFM- und OAM-Funktionen korrektive Kontrollen für das Überwachen und Testen von Diensten. Durch Bereitstellung und Integration der erforderlichen Hardware, umfassende technische Dienstleistungen sowie Ausführung rigoroser Belastungstests auf der Steuerungsebene spielte dacoso, ein Elite Partner von ADVA, bei den Versuchsreihen eine zentrale Rolle.

"Moderne Unternehmen benötigen mehr als nur leistungsstarke und schnelle Ethernet-Dienste. Sie sind darauf angewiesen, dass solche Dienste sicher sind. Mit ADVA's ConnectGuard(TM) Ethernet können Netzbetreiber sichere und zuverlässige Verbindungen bereitstellen, die Unternehmen brauchen, um Sicherheit sowie die Einhaltung strenger Vorschriften (z. B. der DSGVO) gewährleisten zu können", erklärt Zeev Draer, VP, Global Business Development, Edge Solutions, ADVA. "Unsere ConnectGuard(TM) Ethernet-Lösung verwandelt traditionelle Standleitungen in sichere und verschlüsselte Carrier Ethernet-Verbindungen. Darüber hinaus können Netzbetreiber mit der ADVA ConnectGuard(TM) Managementlösung flexible Encryption-as-a-Service-Produkte anbieten. Die EANTC-Tests belegen den Nutzen unserer Technologie bei der Transformation von Business Services und unterstreichen unseren Anspruch, zuverlässigen Schutz in jeder Schicht der Kommunikationsnetze zu bieten."


Über ADVA Optical Networking
Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA Optical Networking. Seit über zwei Jahrzehnten macht unsere Technologie Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu generieren. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.

Über EANTC
Das European Advanced Networking Test Center (EANTC) ist international als eine der weltweit führenden unabhängigen Prüfstellen für Telekommunikationstechnik anerkannt. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin (Deutschland) bietet seit 1991 herstellerneutrale Beratung sowie praxisbezogene und reproduzierbare Testdienstleistungen an. Zu den Kunden gehören führende Hersteller von Netzwerkprodukten, Tier-1-Serviceprovider sowie große Unternehmen und Behörden auf der ganzen Welt. Die Machbarkeitsstudien, Abnahmetests und Netzwerkprüfungen von EANTC erstrecken sich dabei auf etablierte und neue Technologien für Fest- und Mobilfunknetze. www.eantc.com.

Veröffentlicht von:
ADVA Optical Networking SE, München, Deutschland
www.advaoptical.com

Pressekontakt:
Gareth Spence
Tel.: +44 (1904) 69 93 58
public-relations(at)advaoptical.com

Investorenkontakt:
Stephan Rettenberger
Tel.: +49 (89) 890 66 58 54
investor-relations(at)advaoptical.com

HUG#2219741