Release details

2018-06-19 09:00 CEST
  • Print
  • Share Share
de

Oscilloquartz präsentiert ePRTC-Lösung zur Synchronisation von 5G Mobilfunknetzen

Leistungsstarke Cäsiumuhr in Kombination mit Carrier-Grade-Grandmaster und Clock-Combiner verbessert die Genauigkeit und reduziert die Abhängigkeit von GNSS

San Jose, Kalifornien, USA. 19. Juni 2018. Oscilloquartz, ein Unternehmen von ADVA (FSE: ADV), hat heute sein neues ePRTC-System (enhanced Primary Reference Time Clock) vorgestellt, das selbst ohne GNSS-Signal (Global Navigation Satellite System, globales Satellitennavigationssystem) einzigartige Taktgenauigkeit und Stabilität ermöglicht. Die Technologie liefert die ideale Zeitquelle für strategisch relevante Kommunikationsinfrastruktur von Energieversorgern, Behörden sowie Mobilfunkanbietern und liefert die geforderte Synchronisationspräzision für LTE-A und 5G-Anwendungen. Mit der OSA 3230B ePRC-Cäsium-Atomuhr in Verbindung mit einem Oscilloquartz Clock-Combiner und Grandmaster kombiniert die neue Lösung die äußerst stabile Frequenz einer Cäsiumuhr mit der UTC-Genauigkeit von GNSS-Signalen. Hinzu kommt, dass das OSA ePRTC-System in Kombination mit der OSA 5430 Plattform die einzige am Markt verfügbare Lösung ist, die vollständige Hardware-Redundanz und mehrere Fan-Out-Optionen sowie PTP über 10Gbit/s bietet.

"Mit unserem ePRTC-System bieten wir bessere Zuverlässigkeit und Genauigkeit denn je. Diese Lösung entspricht den Anforderungen von Mobilfunknetzen der nächsten Generation, bietet die heute in vielen Branchen erforderliche Synchronisationspräzision und eliminiert die Anfälligkeit für GNSS-Ausfälle", so Gil Biran, General Manager, Oscilloquartz. "Durch die Kombination unseres fortschrittlichen Multi-Constellation-GNSS-Empfängers mit unserer Cäsium-Atomuhr-Technologie entsteht eine außerordentlich genaue Zeitquelle mit garantierter Überbrückungsleistung. Damit gewährleistet die Lösung unerlässlichen Schutz gegen das sogenannte Jamming, das zu Verlust von Satellitensignalen führt und für Netzbetreiber ein enormes Problem darstellt. Mit der einzigartigen Flexibilität und Redundanz unseres OSA 5430 können Betreiber eine präzise, sichere und zuverlässige UTC-Zeit- und Frequenzquelle mit einzigartiger Kapazität implementieren. Unser ePRTC-System enthält außerdem die Syncjack(TM)-Technologie zur Synchronisationsprüfung und -sicherung. Syncjack(TM) ermöglicht die Erkennung und Meldung von Abweichungen zwischen verschiedenen Referenzen, die dem ePRTC-System zur Verfügung stehen, sowie die Erkennung von GNSS-Spoofing."

Einzig und allein auf GNSS zu vertrauen, stellt heute in zahlreichen Branchen ein großes Problem dar. Ohne Backup-Lösung hätte der Verlust des Signals verheerende Folgen für die zivile Infrastruktur, wichtige Branchen wie die Finanzwirtschaft sowie militärische Einrichtungen. Paketbasierte, mobile PTP-Netze sind ebenfalls enorm anfällig für Ausfälle, es sei denn, sie sind in der Lage, Takt und Genauigkeit aufrechtzuerhalten, wenn Satellitennavigationssysteme nicht verfügbar sind. Das OSA ePRTC-System eliminiert diese Anfälligkeit und bietet gleichzeitig eine höhere Leistung als traditionelle PRTC-Systeme. So erhalten Betreiber mehr Kontrolle über die Synchronisation in ihrer Netze. Die Lösung basiert auf zwei OSA-Geräten: einer OSA 3230B ePRC Cäsiumuhr nach G.811.1 ePRC, die mit einem OSA 5421 oder OSA 5430 Clock-Combiner und Grandmaster Clock nach G.8272.1 ePRTC verbunden ist. Diese Kombination ermöglicht eine überragende UTC-Holdover-Genauigkeit von +/-100 Nanosekunden für bis zu zwei Wochen und sorgt so für höchste Ausfallsicherheit und eine optimierte Leistung.

"Unser OSA ePRTC-System nutzt die Vorteile beider Zeitgebungsmethoden und bietet so die langfristige Genauigkeit von Satellitennavigationssystemen mit der Zuverlässigkeit einer Cäsium-Atomuhr. Sogar mit GNSS allein sind die Vorteile enorm, da die Taktgenauigkeit um das Dreifache gesteigert wird", so Nir Laufer, Product Line Director, Oscilloquartz. "Seit einigen Jahren stellt die Anfälligkeit von Satellitennavigationssystemen aufgrund von vorsätzlicher Manipulation und Störungsangriffen sowie natürlichen Sonneneruptionen und Weltraumwetterereignissen ein zunehmendes Problem dar. Deswegen möchten sich zahlreiche Organisationen - von globalen Rechenzentren bis hin zu Regierungsbehörden - nicht mehr nur auf GNSS verlassen. Die Bereitstellung einer Backup-Lösung ist unerlässlich für die sichere Synchronisation. Unsere OSA ePRTC Lösung macht dies ohne hohe Zusatzkosten und großen Mehraufwand möglich. Mit dieser Lösung können sich Betreiber sicher fühlen und ihre Netzinfrastruktur noch besser nutzen."

Weiterführende Informationen über das ePRTC-System von Oscilloquartz finden Sie in diesen Folien: http://adva.li/eprtc-slides.

officeArt object

Über Oscilloquartz
Oscilloquartz ist ein Vorreiter in der Entwicklung von Lösungen zur Zeit- und Frequenzsynchronisation. Wir entwerfen, produzieren und implementieren durchgängige Synchronisationssysteme, die in alten und neuen paketbasierten Netzen für die Verteilung und Sicherung hochpräziser Taktdaten sorgen. Als Unternehmen von ADVA Optical Networking schaffen wir neue Möglichkeiten für die Netze von morgen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.oscilloquartz.com.

Über ADVA Optical Networking 
Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA Optical Networking. Seit über zwei Jahrzehnten macht unsere Technologie Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu generieren. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.

Veröffentlicht von:
ADVA Optical Networking SE, München, Deutschland
www.advaoptical.com 

Pressekontakt:
Gareth Spence
Tel.: +44 (1904) 69 93 58 
public-relations(at)advaoptical.com

Investorenkontakt:
Stephan Rettenberger
Tel.: +49 (89) 890 66 58 54
investor-relations(at)advaoptical.com

HUG#2199898